Mit zehn Euro bei der Auktion: Kampf um den Koffer

Am Samstag wurden in der Freiburger Messehalle Fundsachen und liegengebliebene Koffer der Lufhansa versteigert. Der Clou: keiner wusste, was in den Koffern drin ist. fudder-Autor Martin hat ausprobiert, wie viel Wundertüte man für zehn Euro ergattern kann. Ob er erfolgreich war:

[...]Von zehn bis zwölf Uhr konnte man die Gegenstände ansehen, pünktlich zur Mittagsstunde ist die Versteigerung eröffnet. Auf einmal rollt Energie durch die Halle. Clesle fährt die Stimme hoch, stolpert über seine eigene Zunge, weil er so schnell spricht, treibt die Gebote nach oben und sprenkelt seine Rede hier und da mit einem Kalauerchen. Er trägt ein Fliege, die internationale Uniform des Auktionators. Das Publikum, eben noch skeptisch und neugierig, was sie hier wohl erwartet, sitzt auf einmal auf den Stühlen an der Vorderkante, dreht die Köpfe. Und wer nicht bietet, fiebert zumindest mit wie bei einer Verfolgungsjagd im Kino.

von Fudder.de (12.12.2011)

  • Frei1
  • Frei2
  • Frei3
  • Frei4
  • Frei5

Zusätzliche Informationen