Souvenirs gerne, nur nichts Müffelndes

Von Lena Müssigmann Horb. Was heute in der Hohenberghalle versteigert wird, gleicht der sprichwörtlichen Katze im Sack: Koffer und Taschen, die auf dem Gepäckband der Lufthansa liegen geblieben sind, kommen ab 12 Uhr unter den Hammer. Was drin ist? Weiß nicht einmal der Auktionator. Die Veranstaltung in der Hohenberghalle hat den Wert einer großen Unterhaltungsshow: Karl Dall hatte in den 1990er-Jahren eine Sendung auf Tele5, in der die Kandidaten vergessene Koffer ersteigern und den Inhalt einem neugierigen Publikum vorführen mussten. Als größtes anzunehmendes Unglück galt: benutzte Unterwäsche.

Weiterlesen: Souvenirs gerne, nur nichts Müffelndes

Kofferauktion24 bei FocusTV

Wer bietet mehr? Kofferversteigerungen im Selbstversuch

Auktionen führen Menschen in Versuchung. Je größer das Interesse an einem Objekt, desto höher die Gefahr, sich zu verzocken. Und das gilt umso mehr, wenn der Wert des zu ersteigernden Gegenstandes gänzlich im Verborgenen liegt.

future Trend Reportage 07.01.2013, ca. 23:30 Uhr bei RTL

Hier gehts zur Vorschau

 

Auktionator versteigert Fundsachen der Lufthansa

Einen Riesenzulauf hat am Samstag die erste Kofferauktion im Schliengener Bürger- und Gästehaus erlebt. Im Auftrag der Lufthansa versteigerte Auktionator Martin Clesle vom gleichnamigen Auktionshaus herrenlose Gepäckstücke vom Trolley über Zelte, Koffer, Kinderwagen und Schlafsäcke bis hin zu Kartons mit unbekanntem Inhalt.

Weiterlesen: Auktionator versteigert Fundsachen der Lufthansa

"Alle hatten ihren Spaß"

HERBOLZHEIM. Am Samstag versteigerte Martin Clesle vom Auktionshaus Clesle nicht abgeholte Koffer und Fundsachen der Lufthansa AG Frankfurt in der Breisgauhalle Herbolzheim. 385 Positionen, rund 230 Bieter und insgesamt 500 Gäste: Ein Heimspiel für den 51-jährigen Auktionator aus Herbolzheim.

Weiterlesen: "Alle hatten ihren Spaß"

Mit zehn Euro bei der Auktion: Kampf um den Koffer

Am Samstag wurden in der Freiburger Messehalle Fundsachen und liegengebliebene Koffer der Lufhansa versteigert. Der Clou: keiner wusste, was in den Koffern drin ist. fudder-Autor Martin hat ausprobiert, wie viel Wundertüte man für zehn Euro ergattern kann. Ob er erfolgreich war:

Weiterlesen: Mit zehn Euro bei der Auktion: Kampf um den Koffer

Zusätzliche Informationen